LEERE FÜLLEN

LEERE FÜLLEN

„Bei Tinder & Co. sind die Gläser nur halb voll.“

Siehst du das auch so oder möchtest du widersprechen? Wenn dich der Satz unangenehm berührt, du dir aber eine Partnerschaft wünscht, dann schaue jetzt nicht weg. Manchen unangenehmen Fragen können wir irgendwann nicht mehr länger aus dem Weg gehen.

Sei ein volles Glas, kein halb leeres.

Sei es durch und durch

und mache nicht nur aus dem halb leeren,

ein halb volles Glas,

weil es so viel einfacher ist.

Sein ein Glas voller Liebe,

ein Glas, das innerlich so voller Liebe ist,

dass die Liebe über dich hinaus, auf andere überschwappt.

Hast du dich mal gefragt, warum du dich online zur Partnersuche angemeldet hast oder anmelden möchtest? Hast du in dich hinein gefühlt, dich mit dir verbunden und gespürt, wie du dich in diesem Moment fühlst?

Fühlst du dich geliebt? Angenommen? Geborgen? Verbunden? Richtig? In Fülle?

Oder ist da eher ein Gefühl von Mangel? Ist da vielleicht etwas, was dir fehlt und was dein zukünftiger Partner für dich erfüllen soll?

Suchst du vielleicht einen Partner, weil du dich einsam fühlst?

Suchst du vielleicht einen Partner, weil du dir allein nicht genug bist und die Lücke jemand anderes auffüllen soll?

Begegnet dir vielleicht niemand in deinem Alltag, weil du nicht genug Zeit hast und nur am Arbeiten und Pflichten erfüllen bist?

Begegnet dir vielleicht niemand in deiner Freizeit, weil du gar keinem Hobby nachgehst, bei dem du jemandem begegnen könntest, der diese Gemeinsamkeit mit dir teilt?

Soll dich vielleicht jemand anderes sexuell befriedigen, weil du dich selbst nicht befriedigen kannst?

Suchst du vielleicht die Nähe zu einem fremden Menschen, weil du dich von den Menschen in deinem Leben isoliert fühlst?

Suchst du vielleicht nach Liebe, weil dir die Liebe zu dir nicht möglich ist oder nicht ausreicht?

Suchst du Anerkennung und Bestätigung von außen, weil du dich selbst nicht lieben und anerkennen kannst?

All dies beruht auf einem Gefühl von Mangel. Es fehlt dir etwas in deinem Leben, das jemand anderes auffüllen soll. Das Problem ist nur, dass der andere meist schnell mitbekommt, dass er nur benutzt werden soll und sich daher gar nicht auf dich einlassen will, häufig sogar sehr schnell wieder die Flucht ergreift. Und da der andere genau aus dem gleichen Grund nach dir gesucht hat, möchtest auch du bei diesem Menschen nicht bleiben. Auch du möchtest nicht benutzt werden. Und beide möchtet ihr euch auch gegenseitig nicht in eurem Gefühl von Mangel spüren. Es kann also gar nicht funktionieren!

Natürlich gibt es Beispiele, wo es scheinbar funktioniert hat. Aber führen diese Menschen tatsächlich eine ehrlich erfüllte Partnerschaft? Oder geben sie sich nur gegenseitig, was der andere braucht, weil sie glauben, dass das ihre Aufgabe ist und sie sich dadurch gebraucht, anerkannt und geliebt fühlen – alles das, was sie im anderen gesucht haben, weil sie es sich selbst nicht geben konnten?

Sobald du erkannt hast, was deine Bedürfnisse sind, die dir ein Partner erfüllen soll, dann kannst du sie dir endlich selbst erfüllen. Dann erst wirst du für eine erfüllte Partnerschaft bereit sein und einen Partner finden, der dies auch ist – draußen, im wahren Leben.

Verbinde dich mit dir, fühle in dich hinein und frage dich: Was suche ich in meinem zukünftigen Partner, was ich mir selbst noch nicht geben kann?

In Liebe, Eva

2019-04-06T14:44:02+00:00